Herzlich Willkommen!

Abenteuer Afrika - Teil I (DVD), JWW Nr. 38

Mehr Ansichten

Abenteuer Afrika - Teil I (DVD), JWW Nr. 38
39,90 €
Inkl. 20% USt., zzgl. Versandkosten

Verfügbarkeit: Auf Lager

Auf Büffel, Elefant, Triple Dorcas & Co.

Lieferzeit: 2-3 Tage

Beschreibung

Details

In dieser neuen Serie der erfolgreichen JAGEN WELTWEIT Filmreihe geht Jagdfilmer Patrick Kastner der Frage nach, ob das heutige Afrika noch die Abenteuer von damals bieten kann. In loser Folge stellt er Berufsjäger und Outfitter vor, die in den unterschiedlichsten Jagdgebieten jeweils versuchen, dem Jäger so viel wie möglich vom Flair der guten alten Safaris zu bieten. Wie gewohnt, baut er keine Traumwelt auf, sondern zeigt die Jagden so wie sie wirklich stattgefunden haben. Der Zuschauer erlebt, wie sich ein ungarischer Jäger seinen Lebenstraum erfüllt und mit dem deutschstämmigen Berufsjäger Carlo Engelbrecht aus Nord Natal auf das größte Landsäugetier der Erde, den Elefanten, jagt. Für ihn sein bisher größtes jagdliches Abenteuer, denn Carlo bringt ihn nah genug für einen Brainshot an den Bullen heran, so wie es in den alten Safari-Büchern zu lesen ist. Und damals wie heute ist Großwildjagd gefährlich und nicht immer berechenbar. Über die Notwendigkeit und Wichtigkeit einer kontrollierten und ausreichenden Bejagung besteht ja kein Zweifel und wir Jäger täten gut daran, unser Tun auch der leider in großen Teilen ahnungslosen Bevölkerung zu erklären und näher zu bringen.

Es folgt die Safari eines in Österreich lebenden Schwaben. Der Mauser- und Klassik-Fanatiker Michael R. hat nach seiner ersten Safari die große Liebe zu Afrika entdeckt und jagt dieses Mal mit dem Berufsjäger Kobus de Villiers, dessen Vorfahren aus Frankreich stammen. Französische Hugenotten um genau zu sein, die es in den Karoo verschlagen hat. Kobus war begeistert, als er hörte, dass sein heißgeliebter Karoo in einem JAGEN WELTWEIT FILM zu sehen sein wird und versprach, dass Michael jeden Tag in einem anderen Gebiet jagen würde. Die weitläufige Landschaft des Karoo mit seinen Tafelbergen ist auf ihre Art faszinierend und erfordert auf Grund der riesigen Ebenen verschiedene, durchaus interessante Jagdmethoden. Er hielt Wort und organisierte eine ausgezeichnete Safari. Und so ist Michael einer der wenigen Jäger, die auf einer Safari alle vier Springbockarten, den sogennanten Springbuck-Slam und die Triple Dorcas, also Blessbock, den weißen Blessbock und den exklusiven Bontebock erlegen konnten. Um den Reiz auf dieser Jagd etwas zu erhöhen, schraubte er einen 375er Lauf in seine 404 Jeffery Mauser Professional und begrenzte seine Schussweite somit auf maximal 200 Meter. Mit einer 300er im Karoo jagen könne schließlich jeder, so Michael R..

Ein Jahr später zog es ihn wieder nach Südafrika. Dieses Mal suchte er einen engstehenden Kudu, Warzenkeiler und weiteres Plainsgame. Auf der Jagdmesse in Dortmund traf er den Berufsjäger Botes van der Merwe. Wie man unschwer am Namen erkennen kann, ein typischer südafrikanischer Bure, der den Schwaben mit der Chance auf einen uralten Sable Bullen zu einem günstigen Preis lockte. Auch Botes erfüllte Michaels Erwartungen hinsichtlich einer klassischen Safari und ließ ihn bis zum Umfallen in einem kaum erschlossenen, bergigen und stark verbuschten Gebiet in der Nähe des Waterbergs jagen. Erst am letzten Tag sollte er seinen Wunschkudu erlegen, einen engstehenden alten Bullen. Für viele vielleicht eine der Allerweltstrophäen, für Michael eine Traumsafari mit Sable, Kudu, Impala, 2 Warzenkeilern und einer spannenden und erfolgreichen Pirsch auf Zebra. Und er wird sicherlich eines Tages seinen 404 Jeffery Lauf wieder in die Mauser schrauben, Jagdfilmer Patrick Kastner anrufen und ihn fragen, ob er nicht Lust hätte ihn auf Büffel zu begleiten...

Warum die Jagd auf den Afrikanischen Kaffernbüffel so faszinierend ist erschließt sich wohl den meisten, wenn sie die letzte Jagd des Films miterleben. Der Berufsjäger Carlo Engelbrecht führt einen passionierten türkischen Jäger auf einen alten Bullen. Eine spannende Pirsch mit fantastischen Bildern dieser wehrhaften Wildart.
Der neue JAGEN WELTWEIT Film des Teams Patrick Kastner (Berufsjäger und Jagdfilmer) und Bardia Sanbouraktschi (Schnitt und Mischung) zeigt die Jagd im südlichen Afrika so wie sie sich heute darstellt. Wie gewohnt sehen die Zuschauer keinen Werbefilm sondern einen handwerklich hervorragend gemachten Tatsachenbericht. Eine gute Mischung von Jägern aus der internationalen Jagdszene, denn einen Film mit einem ungarischen, einem deutschen und einem türkischen Jäger, die mit einem deutschstämmigen, einem französischstämmigen und einem holländischstämmigen Berufsjäger in Afrika auf Safari gehen, hat es bei JAGEN WELTWEIT auch noch nicht gegeben. In diesem Sinne, freuen Sie sich auf das ABENTEUER AFRIKA.

Zusatzinformation

Zusatzinformation

Lieferzeit 2-3 Tage
Trailer